Sicherungsanlagen

 

 

Zur Gewährleistung der Sicherheit bei Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten in den Bahnbetriebwerken entwickelt und fertigt SOBAtec eine Reihe von verschiedenartiger Schutzeinrichtungen, welche die Forderungen allgemeiner und bahnspezifischer Sicherheits- und Schutzvorschriften wirksam in die Praxis umsetzen.

Schließsystem

zur Sicherung von Arbeiten in der Nähe spannungsführender Teile

 

Standort: DB AG -ICE-Werke München, Frankfurt, Hamburg

 

 

 

Aufbau:

 

  • Verriegelungseinheit im Schaltschrank und örtlich frei wählbares Schlüsselmagazin

 

Funktion:

 

  • Mit freigegebenem Erdungsschlüssel wird die Verriegelung im Schaltschrank aufgehoben. Gleichzeitig erfolgt die Freigabe im Schlüsselmagazin. Mit dem entsprechend entnommenen Schlüssel lassen sich gesicherte Anlagenteile öffnen.

 

 

 

Stirnseitige Absturzsicherung

Standort: DB AG . ICE-Werk München

 

Stirnseitige Absturzsicherung

 

 

Aufbau:

 

  • Konstruktion für Dacharbeitsbühnen

 

Funktion:

 

  • Verbesserung des Arbeitsschutzes bei Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten im Dachbereich von Triebfahrzeugen

 

Technik:

 

  • Schwenkbares AL-Geländer
  • Verschiebeeinheit auf 5 m Länge
  • Arretierbar in Verschiebeeinheit und Gegenseite
  • Schwenkgeländer in Richtung Dach ausschiebbar
  • Mit elektrischem und mechanischem Sicherheitsschließsystem ausrüstbar

 

Mittelgrubenwagen Bauart 2000

Standort: DB AG - ICE-Werk Ulm

 

Mittelgrubenwagen Bauart 2000   Mittelgrubenwagen Bauart 2000

 

 

Aufbau:

 

  • Rahmenkonstruktion, die sich zwischen den Gleisen mit Rädern auf dem Schienenfuß abstützt

 

Funktion:

 

  • Durchführung von Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an Triebfahrzeugen

 

Technik:

 

  • Verschiebbare Arbeitsplattform auf Rädern
  • In Ruhestellung angebremst
  • Ausgelegt mit Lichtgitterrosten oder Tränenblechen
  • Absturzsicherung mittels Steckgeländer

 

Mittelgrubenwagen Bauart 2004

Standort: DB Regio Netz - Südost Bayern Bahn

 

Stirnseitige Absturzsicherung

 

 

Aufbau:

 

  • Rahmenkonstruktion, die sich zwischen den Gleisen mit Rädern auf dem Schienenfuß abstützt
  • Der Seitengrubenwagen läuft auf Schienenfuß und Betonkante

 

Funktion:

 

  • Durchführung von Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an Triebfahrzeugen

 

Technik:

 

  • Verschiebbare Arbeitsplattform auf Rädern
  • In Ruhestellung angebremst
  • Zwei lange Hebel in der Plattform abgesenkt (Bahnsteigbedienung) und zwei unter der Plattform (Grubenbedienung)
  • Ausgelegt mit Lichtgitterrosten oder Tränenblechen R 12 (auf Wunsch R 13)
  • Absturzsicherung mittels vierseitig steckbarem Geländer

 

       
      
© vernismou 2009 - 2019 für SOBAtec