Transfersysteme

 

 

Die SOBAtec GmbH entwickelt und fertigt Transfersysteme mit denen Radsätze oder auch Drehgestelle in Bahnbetriebswerken sowohl quer als auch parallel der Gleisen zu den Prüf- und Bearbeitungsständen transportiert und dort in die gewünschte Lage gebracht werden können.

Radsatz - Querförderanlage für Treibradsätze

Standort: DB AG . Werk Krefeld

 

 

 

Aufbau:

 

  • Selbstfahrender Transportwagen als Rahmenkonstruktion mit integrierter Mechanik und E-Anlage

 

Funktion:

 

  • Transport von Radsätzen unterschiedlicher Größe und Bauart auf quer zur Gleisanlage eingebauten Fahrschienen
  • Aufnahme und Übergabe in Speicher, die in die Gleisanlage eingebaut sind

 

Technik:

 

  • Automatisches Fangen, Auswerfen und Arretieren in Förderer und Speicher
  • Auswerfen in beide Richtungen
  • Fahrwerk mit Getriebemotor
  • Energiezuführung mit Schleppkabel
  • Stationspositionierung inkremental
  • Anlagenüberwachung mit Initiatoren
  • SPS-Steuerung

 

Radsatz - Querförderanlage für Laufradsätze

Standort: DB AG - Werk Eberswalde

 

   

 

Aufbau:

 

  • Selbstfahrender Transportwagen als Rahmenkonstruktion mit integrierter Mechanik und E-Anlage

 

Funktion:

 

  • Transport von Radsätzen unterschiedlicher Bauart auf parallel liegenden Gleisen mit unterschiedlicher Entfernung zueinander

 

Technik:

 

  • Automatisches Fangen und Auswerfen
  • Auswerfen in beide Richtungen
  • Fahrwerk mit Getriebemotor
  • Energiezuführung mit Stromschiene oder Schleppkabel
  • Anlagenüberwachung mit Initiatoren
  • SPS-Steuerung

 

Radsatz - Rollstand

Standort: DB AG . Werke München, Nürnberg, Wittenberge, Delitzsch,
Eberswalde, Zwickau, Neumünster, Krefeld, Kaiserslautern

 

 

   

 

Aufbau:

 

  • Rahmenkonstruktion mit integrierter Maschinentechnik für aufgeständerte Gleise und Fundamentgruben

 

Funktion:

 

  • Durchdrehen von Radsätzen in Prüf- und Arbeitsständen

 

Technik:

 

  • Auffangen, Absenken und Auswerfen von Radsätzen erfolgt hydraulisch
  • Durchdrehen mit Getriebemotor

 

Typen:

 

  • Tragfähigkeit 2,5 t und 4 t
  • Antrieb
    • einachsig direkt
    • beidachsig mit Kette

 

 

 

Radsatz - Hub - Rollstand

Standort: DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH, Werk Paderborn,
RSM Rail Service Management Group –LRS Leipzig

 

 

Radsatz-Hub-Rollstand    Radsatz-Hub-Rollstand

 

Aufbau:

 

  • Rahmenkonstruktion mit integrierter Maschinentechnik
  • Einbau in Fundamentgrube in ebenes oder aufgeständertes Gleis.

 

Funktion:

 

  • Ausheben und Durchdrehen von Radsätzen verschiedenster Bauart für Prüf- und Arbeitsstände.

 

Technik:

 

  • Das Auffangen, Ausheben, Absenken und Auswerfen erfolgt hydraulisch
  • Durchdrehen mit frequenzgesteuerten Getriebemotor

 

Bauarten:

 

  • Mit Vor- und Rücklaufsperre und hydraulischen Auswurf
  • Ohne Vor- und Rücklaufsperre und hydraulischen Auswurf

 

 

 

Radsatz - Speicher

Standort: DB-AG Werke Eberswalde Delitzsch, Wittenberge
Aufbau: Aufgeständert oder in Fundamentgrube

 

 

   

 

Funktion:

 

  • Zum automatischen Transport und Speichern von Radsätzen mit und ohne Anbauten und Getriebe und beliebiger Anzahl von Bremsscheiben

 

Technik:

  • Tragfähigkeit 2/4 to
  • Länge 1400 mm oder 1250 mm, Breite 1900 mm, Höhe: 200 mm
  • Automatisches Fangen und Auswerfen
  • Das Auswerfen der Radsätze erfolgt hydraulisch
  • Mit beliebigen Speicherplätzen lieferbar.
  • Als Doppelstockspeicher mit Aufzügen lieferbar
  • SPS Steuerung

Radsatz - Drehscheibe für Treibradsätze

Standort: DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH, Werk Paderborn,
Werk Eberswalde, Werk Wittenberge

 

       

 

Aufbau:

 

  • Rahmenkonstruktion mit integrierter Maschinentechnik
  • Einbau in Fundamentgrube oder in aufgeständertes Gleis
  • Unterahmen – Drehkranz- Drehscheibe mit integrierter Maschinentechnik

 

Funktion:

  • Zum Drehen (Richtungswechsel) von Laufradsätzen in Radsatzwerkstatz
  • Auffangen (Vor- und Rücklaufsperren) Auswerfen hydraulisch
  • Durchdrehen mit frequenzgesteuerten Getriebemotor
  • Kein Aufeinanderschlagen Stahl auf Stahl

 

Technik:

  • Tragfähigkeit 2 / 4 to
  • Bauhöhe 400mm
  • Drehscheiben-Durchmesser 2100 mm
  • Drehen 0°,90°,180°, 270°
  • Eine Durchlaufrichtung
  • SPS S7 Steuerung
  • Mit Fixierung für Arbeitsstände
  • Ohne Fixierung

 

Radsatz - Drehscheibe für Laufradsätze

Standort: DB-AG Werk Eberswalde

 

   

 

Aufbau:

 

  • In Fundamentgrube

 

Funktion:

  • Zum Drehen (Richtungswechsel) von Radsätzen ohne Getriebe und beliebiger Anzahl von Bremsscheiben

 

Technik:

  • Tragfähigkeit 2,5 to
  • Bauhöhe 400mm
  • Ohne Bremse
  • Automatisches Fangen und Auswerfen
  • Drehen und Auswerfen 90°,180°, 270°
  • Auswerfen nur eine Richtung
  • SPS S7 Steuerung

 

Drehgestell - Drehscheibe

Standort: Diverse

 

 

Drehgestell-Drehscheibe    Drehgestell-Drehscheibe

 

Aufbau:

 

  • In Fundamentgrube eingebaut

 

Funktion:

  • Zum Drehen (Richtungswechsel) von Drehgestellen

 

Technik:

  • Tragfähigkeit 10 Tonnen
  • Bauhöhe ca. 600mm
  • Mechanisches Drehen 0°, 90 °, 180°, 270°
  • Nach Einlauf wird DG automatisch fixiert und nach Drehung mechanisch per Hand arretiert

Radsatz - Hub - Drehscheibe

Standort: DB-AG Werk Krefeld

 

   

 

Aufbau:

 

  • Hubvorrichtung in Fundamentgrube
  • Drehscheibe auf Fundamenthöhe

 

Funktion:

 

  • Zum Drehen (Richtungswechsel) und Ausheben von Radsätzen ohne und mit Getriebe und beliebige Anzahl von Bremsscheiben

 

Technik:

 

  • Tragfähigkeit 4 to
  • Bauhöhe ca. 300mm
  • Aushubhöhe 300 mm
  • Stirnseitig am Radkranz wirkende Bremse Bremse hält Radsatz in Position
  • Automatisches Fangen und Auswerfen
  • Drehen und Auswerfen 0° und 180°
  • Auswerfen vorwärts und rückwärts
  • Treibradsätze mit Getriebe können beidseitig einlaufen und ausrollen
  • SPS S 7 Steuerung

Radsatz - Dreh - Hub - Rollstand

Standort: DB Werk Wittenberge

 

   

 

Aufbau:

 

  • Drehscheibe mit integrierten, Rollstand, der auf Hubwerk aufgebaut ist

 

Funktion:

 

  • Zum Durchdrehen und beliebiger Positionierung von Radsätzen zur Farbgebung in Farbanlage

 

Technik:

 

  • Tragfähigkeit ca. 2,0 to
  • Bauhöhe ca. 1000 mm
  • Automatisches fangen und auswerfen der Radsätze.
  • Positionieren und drehen erfolgt am Bedienpult.
  • Der Antrieb erfolgt elektrisch und der Aushub hydraulisch.
  • Die Maschine ist Ex-geschützt ausgeführt.
  • Steuerung SPS S 7. Bedienung

Radsatzhubrollstand RS HRS A 500..750 – 2500

 

 

   

 

Optionen zur Bauart:

 

  • Hubhöhe von 500 mm bis 750 mm
  • In Farbe oder feuerverzinkt
  • Mit Wanne und Abfluss für Flüssigkeiten
  • Zweispurig (1435, 1520)
  • Ex- Schutz nach ATEX

 

 

 

 

Radsatz Drehscheibe mit Fixierung und zwei Spuren
RS DS A (F) -2500

 

Standort: Bochumer Verein Verkehrstechnik GmbH, Werk Ilsenburg

 

   

 

 

Aufbau:

  • Grundgestell, Drehkranz und Drehteller mit integrierter Maschinentechnik
  • Einbau in Fundamentgrube und in ebenes oder aufgeständertes Gleis

 

Funktion:

  • Einbau an Arbeitsständen für Radsätze mit Europäischer Normalspur und Russischer Breitspur

 

Technik:

  • Einlauf der Radsätze über Rücklaufsperren auf Vorlaufsperren
  • Weiterleiten der Radsätze mit hydraulischer Betätigung
  • Fixierung durch Bremsbacken, die an der Stirnfläche vom Spurkranz hydraulisch angelegt werden
  • Spurverstellung hydraulisch nach sensorischer Erkennung vom Radsatz

 

 

 

 

Radsatz Stetigförderer

Standort: DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH, Werk Paderborn

 

   

 


Aufbau:

 

  • Bauart aufgeständert oder Einbau in Fundamentgrube
  • Förderstrecke in Segmentbauweise aufgebaut

 

Funktion:

 

  • Kontinuierlicher (stetiger) Radsatztransport

 

Technik:

  • Förderlänge nach Bedarf bis ca. 50 Meter ausführbar
  • Fördergeschwindigkeit (bedingt) regelbar
  • Separate Speicherplätze mit Überwachung zur Ein- und Ausförderung der Radsätze
  • Separate Speicherplätze mit pneumatisch betätigter Weitergabemechanik
  • Separate Speicherplätze mit Vor – und Rücklaufsperre
  • Überwachung im ersten und letzten Speicherplatz vom Stetigförderer
  • Speicherplätze im Stetigförderer durch Vor- und Rücklaufsperren begrenzt
  • Bei aufgeständerten Stetigförderer zum Niveauausgleich Hebe- und Absenkstationen

Radsatztransportstrecke Lackieranlage

Standort: DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH, Werk Paderborn

 

   

 

Aufbau:

  • Aufgeständerte Transportstrecke bestehend aus:
  • Zuführung mit Kran und Stapler zur Lackierkabine mit 4 pneumatisch betätigten Speicherplätzen
  • In Lackierkabine Gleisstücke mit automatischer Gleisabdeckung und einem Hubrollstand
  • Im Trockentunnel Stetigförderer und Übergabe- und Übernahmespeicherplätzen
  • Außerhalb vom Trockentunnel Radsatz –Transportstrecke mit 13 pneumatisch betätigten Speicherplätzen und Absperrgeländer
  • Arbeitspodest mit zwei Hubrollständen und zwei pneumatisch betätigten Speicherplätzen dazwischen
  • Auslaufstrecke mit 10 pneumatisch betätigten Speicherplätzen, Absperrgeländer und zwei elektrisch Überwachte Zugangstüren für Entnahme- und Zuführung von Radsätzen

 

Funktion:

 

  • Kontinuierlicher (stetiger) Radsatztransport über unterschiedliche Transporteinheiten mit integrierten Arbeitsplätzen

 

Technik:

  • Stetgförderer ca. 30 Meter lang mit 22 Speicherplätzen
  • Alle pneumatisch betätigte Speicherplätze mit Vor und Rücklaufsperren aus Kunststoff und einer Mechanik zur Weitergabe der Radsätze
  • Überwachung von Belegzuständen in den Speicherplätzen

Transportband für Zylinderrollenlager

Standort: DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH, Werk Eberswalde

 

   

 


Aufbau:

  • Modulkonstruktion mit integrierter Maschinentechnik
  • Einbau in Förderstrecken zwischen Arbeitsständen

 

Funktion:

 

  • Aus- und Weiterfördererung von Zylinderrollenlager aus Presse

 

Technik:

  • Führung bis Ablage auf Kunststoffband und Vereinzelung der übereinanderliegenden Zylinderrollenlager
  • Sensorische Erfassung der Positionierung und Belegterkennung
  • Bandgeschwindigkeit regelbar

Radsatz Drehscheibe für Laufradsätze
RS DS A (F) - 2500

Standort: DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH, Werk Eberswalde, Werk Paderborn, Werk Wittenberge

 

   

 

Aufbau:

 

  • Grundgestell, Drehkranz und Drehteller mit integrierter Maschinentechnik
  • Im Drehteller kann auf Wunsch eine Fixierung (F) eingebaut werden
  • Einbau in Fundamentgrube und in ebenes oder aufgeständertes Gleis

 

Funktion:

  • Ohne Fixierung: zum Laufrichtungswechsel an Schienenkreuzungen
  • Mit Fixierung: an Arbeitsständen

 

Technik:

  • Einlauf der Radsätze über Rücklaufsperren auf Vorlaufsperren
  • Weiterleiten der Radsätze mit hydraulischer Betätigung
  • Fixierung durch Bremsbacken, die an der Stirnfläche vom Spurkranz hydraulisch angelegt werden
  • Drehung über 360° durch Absolutwertgeber möglich
  • Bei Drehung Rampenfahrt mit frequenzgesteuerten Getriebemotor

 

       
      
© vernismou 2009 - 2019 für SOBAtec